Das Recht der Kunst | Tertianum Residenz Berlin
29. April 2020
Vortrag

Das Recht der Kunst

Beginn: 16:30 Uhr
Eintritt: 7,- Euro
Ort: Clubraum, Tertianum Residenz Berlin
Anmeldung über: [email protected] oder 030 21992-0

Vortrag mit Reinhart Rüsken · Rechtsanwalt, Richter am Bundesfinanzhof a. D.

„Das Kunstwerk ist eine imaginäre Insel, die rings von Wirklichkeit umbrandet ist“, sagte der Philosoph und Essayist José Ortega y Gasset. Doch wie schützen wir eigentlich diese imaginäre Insel, die nur allzu gern von der Wirklichkeit missbraucht wird? Fälschungen, kulturelle Ausplünderungen, Raubkunst und vieles mehr machen den Kulturgutschutz überaus notwendig. Ein spannendes und interessantes Thema, dessen sich der Rechtsanwalt und Richter am Bundesfinanzhof a. D. Reinhart Rüsken zusammen mit einem Autorenteam in seinem Buch „Praxishandbuch Recht der Kunst“ angenommen hat. Einen kritischen Blick wirft der Kunstkenner Reinhart Rüsken auch auf den Umgang mit dem Kulturgut fremder Völker, Stichwort: kulturelle Ausplünderung in den nahöstlichen Kriegsgebieten. Für Kunstfreunde und juristisch Interessierte ein gleichermaßen spannender und informativer Vortrag, der die Kunst von einer ganz speziellen Seite beleuchtet.

Foto: Barbara Frommann