Wilhelm Busch - Ein weises Leben | Tertianum Residenz Berlin
08. Februar 2020
Lesung

Wilhelm Busch – Ein weises Leben

Beginn: 16:30 Uhr
Eintritt: 10,- Euro
Ort: Atrium, Tertianum Residenz Berlin
Anmeldung über: [email protected] oder 030 219920

It’s Tea Time

Zurückgekehrt aus einem jugendlichen, weltoffenen Leben in die dörfliche Stille seines Geburtsortes Wiedensahl, studierte Wilhelm Busch das „kleine Leben“. So wurde er zum Zeugen einer gültigen Lebenskunde und zu einem weisen Kenner des menschlichen Herzens. In ländlicher Abgeschiedenheit fand er die Figuren, die dank seiner Kunst Weltruhm erlangten. Als Pionier des Comics schuf er u. a. „Max und Moritz“,„Die fromme Helene“, „Plisch und Plum“,„Hans Huckebein, der Unglücksrabe“,die „Knopp-Trilogie“ und weitere bis heute populäre Werke. Oft griff er darin satirisch die Eigenschaften bestimmter Typen oder Gesellschaftsgruppen auf, etwa die Selbstzufriedenheit und Doppelmoral des Spießbürgers oder die  Frömmelei von Geistlichen und Laien. Die Lesung wirft mit satirischen und humorvollen Gedichten und persönlichen Texten des Autors einen Blick auf den Menschen Wilhelm Busch, der uns sagt:„Tugend will ermuntert sein, Bosheit kann man schon allein!“

Jost Leers · Schauspieler