Ein Jubiläum in Zahlen | Tertianum Premium Residences
20 Jahre Tertianum Premium Residences

Ein Jubiläum in Zahlen

Illustration einer Geige und zwei Senioren
In diesem Jahr feiern die Tertianum Premium Residences ihr 20-jähriges Bestehen. Es ist also an der Zeit, die vergangenen Jahrzehnte Revue passieren zu lassen. So ein Jubiläum kann emotional aber auch anhand von Fakten gefeiert werden. Wir kombinieren im Folgenden beides und stellen bei der Gelegenheit gleich einige besondere Services und Leistungen unserer Premium-Wohnresidenzen vor.

Wohnen in den Tertianum Premium Residences

Im Premiumbereich gibt es bislang wenige Angebote und klug durchdachte Wohnkonzepte für das Alter. Die Tertianum Premium Residences sind exzellenter Vorreiter in diesem Wohnsegment. Die Premium-Wohnresidenzen liegen in innerstädtischen Top-Lagen wie dem Münchener Glockenbachviertel, der Konstanzer Hafenpromenade und vis-à-vis dem Berliner KaDeWe. Das von den Bewohnerinnen und Bewohnern privat zu finanzierende Wohnkonzept in der Kategorie „Betreutes Wohnen“ bietet großzügige, individuelle Wohnungen, kombiniert mit exzellentem Service.

Insgesamt 270 individuelle Wohnungen und 68 Einzelpflegeapartments stehen auf über 31.500 m² Nutzfläche zur Verfügung. Rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tertianum Premium Residences bieten täglich über 300 Bewohnerinnen und Bewohnern im „Zuhause der Möglichkeiten“ hochwertige Services in unterschiedlichen Bereichen, aber auch die Gemeinschaft und das Engagement des Einzelnen werden gefördert. In den vergangenen 20 Jahren haben sich viele Hundert Bewohnerinnen und Bewohner wohlgefühlt, aber auch ihre Haustiere.

Wie viele Bewohnerinnen und Bewohner haben in 20 Jahren in den Residenzen gewohnt?
Berlin 500 Bewohnerinnen und Bewohner
München 550 Bewohnerinnen und Bewohner
Konstanz 300 Bewohnerinnen und Bewohner
Illustration eines Sessels mit Beistelltisch und Blumen
Wie viele Haustiere haben schon in den Tertianum Residenzen gewohnt?
Berlin 23 Haustiere
München 20 Haustiere
Konstanz 10 Haustiere

Kulinarik in den Tertianum Premium Residences

Genuss ist Lebensfreude und ein Sinneserlebnis. Positive Empfindungen tragen zu körperlichem und geistigem Wohlbefinden bei. Mindestens ein Sinnesorgan wird positiv stimuliert beim kulinarischen Genuss.

Die Kulinarik ist fester Bestandteil des Konzepts der Tertianum Premium Residences. Tim Raue und Steve Karlsch entwickelten 2015 die Idee der Brasserie Colette Tim Raue, welche jeweils Teil der Premium-Wohnresidenz ist und für eine modern interpretierte französische Küche mit traditioneller Basis steht. Der Berliner Zwei-Sterne-Koch Tim Raue kuratiert im Rahmen einer aktiven Kooperation aber auch das kulinarische Angebot in allen Bewohnerrestaurants der Tertianum Premium Residences. Die Brasserie Colette wurde mit 14 Gault Millau Punkten in 2019 und dem Bib Gourmand des Guide MICHELIN 2019 für ein besonderes Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnet. Auch das kulinarische Angebot lässt sich in Zahlen ausdrücken. Hier nun ein Einblick mit Zahlen und regionalen Präferenzen:

Illustration Gericht serviert mit Wein
Wie viele Menüs wurden in 20 Jahren gegessen?
Berlin 600.000
München 720.000
Konstanz 580.000

 

Wie viele Kilogramm Kartoffeln werden pro Jahr ungefähr verzehrt?
Berlin 3.000
München 5.200
Konstanz 2.900

 

Wie viele Flaschen Wein wurden ungefähr getrunken?
Berlin 38.000
München 36.000
Konstanz 30.000

 

Was ist das meist-gewünschte Dessert?
Berlin Hauptsache süß
München Zwetschgendatschi mit Vanilleeis
Konstanz Vanille- und Schokoladeneis

Kultur in den Tertianum Premium Residences

Neben der Kulinarik spielt auch die Kultur in den Tertianum Premium Residences eine wichtige Rolle im Leben der Tertianum Bewohnerinnen und Bewohner. Die Kulturreferentinnen der Häuser konzipieren und planen vielseitige Kulturprogramme von klassischer Musik über Lesungen bis hin zu spannenden Vorträgen oder auch Ausflügen. Wir hoffen, nach der Corona-Pandemie zu dieser beliebten Unterhaltung zurückkehren zu dürfen. Die Bandbreite des Kulturprogramms in 20 Jahren war groß, die Anzahl der Veranstaltungen und der auftretenden Künstlerinnen und Künstler, aber auch:

Wie viele Veranstaltungen hat es in 20 Jahren in etwa gegeben?
Berlin 2.700 Veranstaltungen
München 3.000 Veranstaltungen
Konstanz 2.800 Veranstaltungen
Illustration von drei Musikern beim musizieren
Wie viele Künstlerinnen und Künstler sind in 20 Jahren ungefähr in den Residenzen aufgetreten?
Berlin 5.500 Künstlerinnen und Künstler
München 5.000 Künstlerinnen und Künstler
Konstanz 6.300 Künstlerinnen und Künstler

Sicherheit und Service in den Tertianum Premium Residences

Ein weiterer zuverlässiger Bestandteil jeder Tertianum Residenz ist die Rezeption, die angemeldete Gäste empfängt, eine Schutzfunktion für das Haus übernimmt und konstanter Ansprechpartner für alle Bewohnerinnen und Bewohner ist. Zum Serviceangebot gehört auch die Annahme der Post und Paketsendungen sowie ein umfassender Concierge-Service, der jedem zur Verfügung steht. Unsere Serviceleidenschaft trifft immer auf sehr persönliche Bedürfnisse. Hier ein Rückblick mit den “Top 3” regionalen Fragen an unsere Rezeptionsmitarbeiterinnen und –mitarbeiter:

 

Was sind die häufigsten Fragen an den Rezeptionen?
Berlin München Konstanz
Ist die Post schon verteilt? War die Post schon da? Ist für mich etwas abgegeben worden?
Können Sie ein Taxi bestellen? Ist heute draußen auf der Terrasse gedeckt? Frau XY, Sie sind ja schon wieder hier?
Können Sie mal googeln? Haben Sie noch eine Zeitung?
Illustration der Klingel an der Rezeption
Wie viele Pakete wurden ungefähr bereits an der Rezeption angenommen?
Berlin 22.000
München 50.000
Konstanz 45.000

Bewegung & Sport in den Tertianum Premium Residences

Für uns existieren in den verschiedenen Lebensbereichen keine Altersgrenzen. Denn die Generation der Älteren wird nicht nur immer älter, sondern dank veränderter Lebensweise, verbesserter Ernährung, optimaler Medizin und häufiger Bewegung auch immer fitter. Der Wunsch nach Bewegung ist bei allen Bewohnerinnen und Bewohnern spürbar und so bieten wir seit der ersten Stunde Sport und Bewegung für jedermann an. Im hauseigenen Schwimm-, Sport- und Wellnessbereich stehen Bewegung und Erholung im Fokus. Die Bandbreite bei den organisierten Kursen reicht beispielsweise von Yoga über Qi Gong bis hin zu Gymnastik. Die Schwerpunkte des Bewegungsangebotes bestimmen die Bewohnerinnen und Bewohner mit. Die Bewegungsfreude variiert zwischen den Häusern, die Teilnehmerzahlen auch:

Wie viele Bewohner nehmen im Durchschnitt an der Gymnastik teil?
Berlin 7 Bewohnerinnen und Bewohner
München 15 Bewohnerinnen und Bewohner
Konstanz 8 Bewohnerinnen und Bewohner