Die Geigenhändlerin | Tertianum Residenz München
11. März 2020
Musikalische Lesung

Die Geigenhändlerin

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: 15,– Euro (für externe Besucher)
Ort: Roter Salon, Tertianum Residenz München
Anmeldung über: [email protected] oder 089 230020

Im Rausch der Violine

„Die Geigenhändlerin“ ist ein Melodram-Krimi, ein einzigartiges Erlebnis in der Kombination Geschichte und Musik, kultiviert und zugleich unterhaltsam. Er gewährt Einblicke in einen Bereich des Musikgeschäfts, welcher der Allgemeinheit verborgen ist. Der Handel mit wertvollen alten Streichinstrumenten ist faszinierend, doch nicht immer geht alles mit rechten Dingen zu. Die Geschichte wird von der Gefängniszelle einer inhaftierten Geigenhändlerin aus erzählt, und Gut und Böse begegnen sich im Dialog zwischen der Schauspielerin und der Musik des Geigers. Ein Abend voller Geheimnisse, Schicksale und dunkler Geschäftspraktiken mit Musik von Ravel, Paganini, Ysaÿe, Achron und Märkl. Die Schauspielerin Franziska Ball, der Geiger des BR-Symphonieorchesters Key-Thomas Märkl und die Komponistin und Autorin Kim Märkl bieten eine Mischung aus Geschichte, Anekdote, Skandal und Spannung. Das passende Bühnenbild liefert Ina Kohlschovsky.