Konstanz im Spiegel der Vergangenheit (3. Teil) | Tertianum Residenz Konstanz
11. April 2022
Vortrag

Konstanz im Spiegel der Vergangenheit (3. Teil)

Beginn: 15:30 Uhr
Eintritt: nur für Bewohner der Tertianum Residenz Konstanz
Ort: Konstanz

Ulrich Büttner • Historiker und Leiter des Bildungszentrums

Mehr als 2000 Jahre Zivilisationsgeschichte

Konstanz ist ein Ort bewegter Geschichte: Aus einer kleinen römisch- keltischen Siedlung entstand nach dem Untergang Roms eine mächtige Bischofs- und Handelsstadt, die die Entwicklung des deutschen Südens in den folgenden Jahrhunderten mitprägen sollte. Die Metropole am See wurde im Hochmittelalter Freie Reichsstadt, später ein Teil des Habsburger Imperiums, bevor Napoleon die Stadt dem Erzherzogtum Baden schenkte. Aber auch das 20. Jahrhundert war in Konstanz nicht minder bewegend. Erfahren Sie mehr über Bischöfe und Kaufleute, Kaiser und Päpste, Krieg und Frieden sowie darüber, wie all dies in Konstanz Spuren hinterließ.

Teil 4: Konstanz vom 19. Jahrhundert bis in unsere Zeit. Nach dem Anschluss an Baden 1806 erlebte Konstanz die beginnende Moderne im Schatten der großen Reichspolitik. 1871 wurde die Stadt ein Teil des neu geschaffenen Kaiserreichs und erlebte beide Weltkriege, bevor mit der Gründung der Universität ein neues Kapitel der Stadtgeschichte aufgeschlagen wurde. Seien Sie gespannt, erfahren Sie mehr über das Konstanz der letzten 150 Jahre und erleben Sie einen Ausblick in die Zukunft.