Kunst und Leben: Die Lebens­reform­be­wegung | Tertianum Residenz München
11. Dezember 2019
Vortrag

Kunst und Leben: Die Lebens­reform­be­wegung

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: 10,- Euro (für externe Besucher)
Ort: Roter Salon, Tertianum Residenz München
Anmeldung über: [email protected] oder unter 089 230020

Ein kunsthistorischer Vortrag von Marion von Schabrowsky

Im Europa des 19. Jahrhunderts entstanden zahlreiche Bewegungen, die die Bezeichnung „Jugend“ für sich in Anspruch nahmen. „Jugend“ war gleichbedeutend mit Dynamik, Vitalität und einer positiven Zukunftsorientiertheit im Gegensatz zu Müdigkeit, Dekadenz und Verfall. Eine junge Generation strebte nach freier Entfaltung, die sich den autoritären Strukturen widersetzte. Der Einfluss dieser ganzheitlichen Bewegung zeigte sich in allen Bereichen der Kunst- und Kulturentwicklung: in der Musik, in der Architektur, in der Malerei, im Design und in der Literatur. Das Ergebnis dieser geistigen Strömung, der sogenannte Jugendstil, ist daher kein Stil im eigentlichen Sinne, sondern der sichtbare Spiegel einer neuen Lebensweise.

Marion von Schabrowsky studierte Kunstgeschichte an der University of Edinburgh. Als freiberufliche Kunsthistorikerin führt sie durch Münchens Museen und Galerien und hält kunsthistorische Vorträge. Darüber hinaus konzipiert sie mit verschiedenen Kooperationspartnern internationale Kunst-Musik- Reisen.