Genie und Idealist | Tertianum Residenz Berlin
22. Januar 2020
Vortrag

Genie und Idealist

Beginn: 16:30 Uhr
Eintritt: 7,– Euro
Ort: Clubraum, Tertianum Residenz Berlin
Anmeldung über: [email protected] oder unter 030 219920

Ludwig van Beethoven zum 250. Geburtstag

Trotz seiner völligen Ertaubung und weiterer schwerer Schicksalsschläge gelang es Ludwig van Beethoven wie noch keinem Menschen vor ihm, die Welt der Musik vollkommen zu erneuern. Dr. Bettina Gößling erläutert anhand einiger musikalischer Höhepunkte aus Beethovens Werken „Appassionata“ und dem 4. Klavierkonzert die großartige Kunst des Komponisten.

Erkunden Sie mit ihr die Entstehung der berühmten „Ode an die Freude“ aus Beethovens 9. Sinfonie, sie gilt als das Schlüsselwerk der sinfonischen Musik. 1824 wurde sie uraufgeführt. In der Folgezeit kam an diesem Meisterwerk kein Komponist vorbei. Die große Sinfonik der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wäre ohne dieses Werk nicht denkbar. Heute ist „Beethovens Neunte“ weltweit eines der populärsten Werke der klassischen Musik. Seit 2001 gehört das Autograf zum Weltdokumentenerbe.

Dr. Bettina Gößling · Musikwissenschaftlerin

Ludwig van Beethoven beim Komponieren der Missa Solemnis, Karl Joseph Stieler, 1820
Quelle: Wikimedia Commons, wikimedia.org