»Tribschener Idyll« Ein goldener Ort in einem zerissenen Leben | Tertianum Residenz Berlin
27. Januar 2020
Konzert

»Tribschener Idyll« Ein goldener Ort in einem zerissenen Leben

Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: 5,- Euro, erm. 3,- Euro
Ort: Atrium, Tertianum Residenz Berlin
Anmeldung über: [email protected] oder 030 219920

Der Richard-Wagner-Verband präsentiert

Neujahrskonzert mit Steffi Böttger und Friends

Im April 1866 bezieht Richard Wagner die Villa in Tribschen am Vierwaldstättersee. Es liegen sechs glückliche, fruchtbare und erfüllende Jahre vor ihm. Er vollendet die „Meistersinger von Nürnberg“, nimmt die Arbeiten am „Ring des Nibelungen“ wieder auf und komponiert das berühmte „SiegfriedIdyll“ (zunächst „Tribschener Idyll“ genannt) sowie den „Kaisermarsch“ anlässlich der Gründung des Deutschen Reiches 1871. Daneben schreibt er auch einige Texte, z. B.„Über das Dirigieren“ und „Über Beethoven“.
Die Kompositionen aus dieser Zeit werden, bearbeitet für Klavier zu vier Händen, von Konstanze Hollitzer und Christian Hornef dargeboten. Es erklingen der kaum bekannte, pompös anmutende „Kaisermarsch“ und das verklärt-schmelzende „Siegfried Idyll“. Die Schauspielerin und Publizistin Steffi Böttger liest Texte aus Wagners Feder. Sie sind ein Feuerwerk überraschenden Humors und zeigen den hehren Meister in einem ganz neuen Licht.

Konstanze Hollitzer · Klavier
Christian Hornef · Klavier
Steffi Böttger · Lesung